Bio

Scotchrates? Auflösung folgt…

Als Marco „Scotch“ Gautschin komme ich am 25. April 1975 im Nordwesten der Schweiz auf die Welt. Schon früh bemerke ich meine grosse Liebe zur Musik. Die Gitarre strahlt durch ihren lebendigen Klang und den wohlgeformten Körper früh eine starke Anziehungskraft auf mich aus:

Lil Scotch

Die Faszination hält an: Zu den unvergesslichen Momenten während der Schulzeit gehören das Singen, Auftritte und Vorspiele an Anlässen in seiner ländlichen Heimat, Musicals und natürlich die ersten Banderfahrungen als Gitarrist.

Bass

Schliesslich spiele ich als E-Bassist mit Freunden mehr als eine Dekade in der Band ‚Funkstoff‘:

Funkstoff

Funkstoff

Durch die organisatorische und technische Mitarbeit bei „Off Beat“ – einem angesagten Veranstalter verschiedener Jazzkonzerte vom Feinsten – kann ich wertvolle Erfahrungen sammeln, grossartige MusikerInnen treffen und mich von zahlreichen Konzerten inspirieren lassen. Nach einer abgeschlossenen Lehre als Musikinstrumenten-Verkäufer arbeite ich während zehn Jahren beim Schweizerischen Generalimporteur von Gibson Guitars. Die vielfältige Arbeit ist stets geprägt von Begeisterung zu den Instrumenten, der Musik und den Menschen rund um die Musikbranche im In- und Ausland:

with Slash

with Lenny Kravitz

with BB King

BB King

 

Durch eine neue berufliche Herausforderung bekomme ich mit der Ausbildung zum Grundschullehrer eine weitere Gelegenheit, meine Leidenschaft auszuleben. Der Musikunterricht ist gleichsam anspruchsvoll und ergiebig; die Energie und die natürliche Direktheit der Kinder beim Singen, Musizieren und im Freifach Band sind unbezahlbar erfüllend.

Neugierig und motiviert habe ich mir im Singer- / Songwriter-Bereich in den vergangenen Jahren ein ansehnliches Repertoire von Covers angeeignet, ohne mich dabei stilistisch festzulegen. Die Liste der Einflüsse ist lang und vielfältig… gespielt und gesungen wird, was gefällt.

http://scotchrates.ch/?page_id=72

Zahlreiche Auftritte an Open Stages und Konzerte (unter anderem in Basel, Bern, Zürich, Paris, Ulaanbataar) geben Sicherheit, Erfahrung und durch positive Kritik Lust auf mehr.

2014 hat sich mein musikalischer Horizont ein weiteres Mal geweitet: Durch die Arbeit mit Kindern (und Erwachsenen), in die gemeinsame Bewegung zu gehen, rhythmische Spiele zu üben und ganz einfach den Körper als unser persönliches Instrument zu entdecken, hat sich mir das wunderbare Spielfeld der Körpermusik geöffnet. Die Begeisterung der meisten Kinder bei der Body Percussion hat meine Neugierde geweckt, mehr darüber zu erfahren und zu lernen. Seit Frühling 2015 absolviere ich darum die Ausbildung zum Körpermusiker in Liestal.

Es lohnt sich! Neben den wertvollen Lernangeboten und den zahlreichen musikalischen Erlebnissen findet auch ein Prozess meiner eigenen Persönlichkeitsentwicklung statt, der weit über die reine Ausbildungszeit hinausreicht. Im Juni 2017 schliesse ich ab und beabsichtige, diesen Pfad der Body Music weiterzugehen.

Der Name Scotchrates in Anlehnung an den grossen griechischen Philosophen Sokrates ist nicht zufällig gewählt: Das Interesse am Weltgeschehen, ständige Wissbegierde, das Hinterfragen von Missständen sowie eigenständiges, kritisches und freies Denken begleiten und beschäftigen mich auf meinem Lebensweg. Als Scotchrates suche ich deshalb auch stets nach Verbindungen zwischen Musik und Philosophie als Form eines persönlichen, künstlerischen Ausdrucks. Without music life would be flat!